Anlagestrategie

Bei safer invest verbinden wir das Beste aus zwei Welten:

Moderne
Portfoliotheorie

Moderne Portfoliotheorie:

Die moderne Portfoliotheorie geht auf den US-amerikanischen Ökonomen Harry M. Markowitz zurück, der 1990 hierfür mit dem Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften ausgezeichnet wurde.

Diversifikation

Ein Portfolio besteht aus Anlagen verschiedenster Eigenschaften hinsichtlich der Rendite, Schwankungsbreite oder Korrelation (Abhängigkeit zueinander). Nach Markowitz kann man bei der korrekten Diversifikation eines Portfolios effiziente Portfolien konstruieren, die bei einer zu erwartenden Rendite, das geringste Risiko aufweisen. Die hieraus resultierenden Investitionen liegen auf der sog. Effizienzlinie.

Das heißt durch die Interaktion der einzelnen Anlagen miteinander ist es möglich, bei gleicher oder sogar höherer Renditeerwartung ein geringeres Risiko einzugehen.

Korrelation

Gibt die Abhängigkeit von Anlagen untereinander an. Dies bedeutet, je geringer die Abhängigkeit, desto neutraler entwickeln sich die Anlagen und Märkte zueinander. Dadurch ist die nominale Wertentwicklung der Märkte nur bedingt ausschlaggebend für die Performance. Dieses nicht diversifizierbare Risiko beschreibt das systematische Risiko einer Geldanlage.

Wir setzen in unseren defensiven und ausgewogenen Portfolien auf eine geringe bis leicht negative Korrelation der einzelnen Anlagen zueinander, um unabhängiger von den Kapitalmärkten Rendite generieren zu können.

In unserer offensiven Strategie nehmen wir bewusst eine positive Korrelation in Kauf, setzen jedoch einzelne Opportunitäten mit negativer bis niedriger Korrelation um, so dass ebenfalls marktneutrale Renditen generiert werden und in fallenden Märkten das Portfolio vor Verlusten geschützt wird.

Rebalancing

Im Zeitverlauf kommt es zu Wertschwankungen in Portfolios und dadurch verändert sich die Gewichtung der einzelnen Anlageklassen. Um eine zu starke Abweichung von der ursprünglich strategisch festgelegten Assetallokation zu vermeiden, führen wir ein sog. Rebalancing durch.

Hierdurch kontrollieren wir das Risikoniveau langfristig für unsere Kunden und schaffen durch systematisches Umschichten von Anlagen mit hoher Bewertung in Anlagen mit niedriger Bewertung, ein verbessertes Renditepotenzial.

Durch unser diszipliniertes Rebalancing reduzieren wir in unseren Strategien langfrisitig Risiken und erhöhen die Renditechancen.

Unsere Strategiemerkmale

Ihre Sicherheit: Unsere Risikomanagement
Ihr Vermögen schützen wir durch unsere interne Absicherungsschwelle vor Verlusten.

Diese wirkt zum einen auf Einzelanlagebasis sowie auf Portfoliobasis. Dadurch werden einzelne Anlagen bereits ausgetauscht, bevor das gesamte Portfolio die Absicherungsschwelle tangiert. Dies führt zu einer weiteren Risikokontrolle unserer Portfoliostrategien und zum Schutz Ihres Vermögens.

Die Absicherungsschwellen beziehen sich immer auf den Höchststand des jeweiligen Portfolios und liegen auf Einzelfondsbasis bei 8% in der defensiven, 15% in der ausgewogenen und 25% in der offensiven Strategie. Somit entspricht Ihr realer Depotwert immer Minimum der Sicherheitsschwelle, trotz der Schwankungen an den Märkten und Sie sind vor Verlusten Ihrer Vermögenswerte geschützt.

Unsere Anlagekriterien:

Ob wir Neuanlagen treffen, Umschichten oder über die weitere Haltedauer eines Investments entscheiden: Wir folgen unseren klaren Anlagekriterien

Die Anlageberatung und die Anlagevermittlung (§ 1 Abs. 1a Satz 2 Nr. 1 und 1a KWG) von Vermögensverwaltungsmandaten, Investmentfonds, Anleihen, Aktien, ETFs, Inhaber- und Orderschuldverschreibungen bieten wir Ihnen die Ley & Kollegen GmbH als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 2 Abs. 10 KWG für Rechnung und unter der Haftung der NFS Netfonds Financial Service GmbH, Süderstr. 30, 20097 Hamburg (NFS) an. Die NFS ist ein freies und unabhängiges Finanzdienstleistungsinstitut und verfügt über die erforderlichen Erlaubnisse der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die Haftungsübernahme der NFS erstreckt sich weiterhin auf folgende Produktgruppen: Genossenschaftsanteile, soweit unter http://www.nfs-netfonds.de/finanzinstrumente/ aufgeführt . Weitere Informationen finden Sie hier: Impressum